„Sherlock: The Abominable Bride“ auf dem Seziertisch

Rund sechs Wochen nach Veröffentlichung des Weihnachts-/Neujahrsspecials der Serie Sherlock (mit dem schönen Titel The Abominable Bride) gibt es im offiziellen Youtube-Kanal der Show nun eine sehr informative, rund einstündige Gesprächsrunde zum Thema, die ich all denen ans Herz legen möchte, die diese Episode bereits gesehen haben. Wer auf die Ausstrahlung der ARD wartet, sollte sich vorerst mit einem Bookmark des Videos begnügen, um nicht umfangreich gespoilert zu werden.

Mark Gatiss, Steven Moffat, Sue Vertue und Amanda Abbington plaudern unter Federführung von Moderator Boyd Hilton aus dem Nähkästchen des Drehs, räumen mit einigen Missverständnissen und Fehlinterpretationen auf, und legen dabei immer wieder größten Wert auf die Feststellung, dass man ihnen eigentlich kein Wort glauben darf, wenn es um Sherlock geht. Mistvögel :)

Den Seitenhieb auf die Berufsempörten im Fandom, die unbedingt von angeblichem Mansplaining und falscher Darstellung der Suffragetten beleidigt sein wollten, habe ich ganz besonders abgefeiert. Bin gespannt, wann deren Gegeifer auf Tumblr & Co. wieder losgeht… unterhaltsam isses ja immer *gg*

Und meine Güte, ist Mark Gatiss ein elender Charmebolzen… *hachz*

Advertisements

5 thoughts on “„Sherlock: The Abominable Bride“ auf dem Seziertisch

  1. Moffat und Gatiss – mit denen würde ich soooo gerne mal ein Bierchen trinken. Und dann malen wir zusammen cocks und hairy balls auf die Bierdeckel. Ich höre denen einfach gerne zu. Und: Sherlock-Fandom – Himmel, was da so abgeht, ist ja zum weglaufen!

    Gefällt mir

    1. Darf ich mich zu der Runde gesellen und ein Bierchen mitschlürfen? Ich kann auch ganz dolle versauten Blödsinn auf Bierdeckel malen :D
      Aber ja, gewisse Teile des Sherlock-Fandoms lassen mich immer wieder daran zweifeln, es überhaupt mit Fans oder wenigstens der Vernunft fähigen Menschen zu tun zu haben. Man muss ja nicht alles ohne hinterfragen schlucken, aber dieses ständige lauern auf den nächsten eingebildeten Fehltritt irgend eines Beteiligten hat schon etwas zwanghaftes. Guck ich in andere Fandoms, sieht es dort aber auch nicht wirklich besser aus. Mit dem Bodensatz muss man wohl leben.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s