The Who | Young Man Blues (live @ Isle of Wight Festival, 1970)

Allererste Maßnahme für diesen Song des Tages: Lautstärkeregler auf Stufe Nachbarnschreck aufreißen!

Und dann einfach genießen und bestaunen, wie die Herren Daltrey, Townshend, Entwistle und Moon locker aus der Hüfte ein brachiales Brett vorlegen, das in meinen Augen und Ohren bis heute zu den Goldstandards der Rockmusik gehört. Nicht nur musikalisch, sondern auch den Auftritt betreffend – Roger Daltrey röhrt wie ein brünftiger Hirsch im Zottelgewand, Pete Townshend übt sich mit seiner Gitarre in Ausdruckstanz, dass es eine Freude ist, Keith Moon kloppt die Drums zu Brei und John Entwistle spielt seelenruhig tieftönende Kreise um seine aufgeregten Bandgenossen, als ob ihn das alles gar nix anginge. Großartig!

Und ich dazu so:

reaction rock and roll

Oh well a young man ain’t got nothin‘ in the world these days
I said a young man ain’t got nothin‘ in the world these days

You know in the old days
When a young man was a strong man
All the people they’d step back
When a young man walked by

But you know nowadays
It’s the old man,
He’s got all the money
And a young man ain’t got nothin‘ in the world these days
I said nothing

Everybody knows that a young man ain’t got nothin‘.
Everybody!
Everybody knows that a young man ain’t got nothin‘
He got nothin‘
Nothin‘

Take it easy on the young man
They ain’t got nothin‘ in the world these days
I said they ain’t got nothin‘!
They got sweet fuck-all!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s