Ministry | In Case You Didn’t Feel Like Showing Up (live 1990)

Von der Gesamtsituation angekotzt? Aggressionslevel stetig steigend, sobald man die Nachrichtenlage checkt? Am Zustand der Menschheit verzweifelnd und nicht wissen, wohin mit dem Frust?

Nein, Lösungen habe ich auch nicht anzubieten, aber ich merke heute mal wieder, dass es dem Blutdruck durchaus gut tut, mal eine knappe Stunde lang im Schleudergang zu verbringen. Die Welt wird dadurch nicht besser, aber der Drang sich aus der Tischkante einen Baseballschläger zurechtzubeißen wird wieder kontrollierbar. Zumindest bei mir.

Trotzdem oder gerade weil der Rausschmeißer „The Land of Rape and Honey“ in seiner ganzen Ekligkeit mit „Sieg Heil!“-Gebrüll und knappen Worten den momentanen Zustand Europas besser auf den Punkt bringt, als es sein dürfte. Egal, dass das eigentlich auf die US of A gemünzt war, der Arsch passt erschreckend luftdicht auf den Eimer.

Face to face, blood to blood
The mountain, you tumbled from
And in the land of rape and honey, you prey

Step by step
You climb the mountain, you prey

Fist to fist, eye to eye
The rulers of the wasteland
And in the land of rape and honey you prey

Step by step
You climb the mountain you prey

Head to head, chest to chest
Which country is the very best?
And in the land of rape and honey
You prey

Step by step
You climb the mountain, you prey

Tracklist:

00:29  Breathe
08:26  The Missing
12:04  Deity
15:30  So What
27:14  Burning Inside
33:36  Thieves
38:45  Stigmata
48:55  Jello Biafra – The Pledge of Allegiance
51:53  The Land Of Rape And Honey

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ã„ndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ã„ndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ã„ndern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ã„ndern )

Verbinde mit %s