Morgenstund hat Katzenhaar im Mund…

Yup. Das ist der Anblick, der mich jeden Morgen als erstes ereilt, wenn der Wecker plärrt und ich nach erfolgreicher Suche nach dem Lichtschalter neben mein Kopfkissen schaue. Diese Mischung aus „wieso ist das Licht an“, „wieso guckst du so zerknittert“ und „wieso ist mein Napf leer“ ist genau die fordernde Motivation, die ich für den Start in den Tag brauche.

Wie Mensch ohne Katze funktionieren kann, ist mir ein Rätsel :)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s